In der letzten Sitzung des amtierenden Gemeinderats am 27.06.2019 verabschiedeten wir unser langjähriges CDU-Fraktionsmitglied und Fraktionsvorsitzenden, Martin Kärcher, feierlich aus dem Gemeinderat. Hierbei wurden Martin Kärchers Verdienste um unseren schönen Heimatort und auch für die CDU-Fraktion gewürdigt. Als Dank für sein großes Engagement erhielt Herr Kärcher von seinen Fraktionskollegen einen Genießergutschein aus der Region für sich und seine Frau, der ebenso Dank und Anerkennung für ihre Unterstützung gebührt.

Nach 23 Jahren im Ispringer Gemeinderat hat sich Herr Kärcher bereits vor den zurückliegenden Kommunalwahlen dazu entschieden, dass die nun zu Ende gehende Amtszeit seine letzte sein soll und er für keine weitere Amtszeit mehr kandidieren wird. Bei allem Abschiedsschmerz haben wir höchsten Respekt vor dieser Entscheidung und hegen auch eine gewisse Bewunderung für die Geradlinigkeit, mit welcher Herr Kärcher seine Entscheidung, sich aus dem Gemeinderat zurückzuziehen, umgesetzt hat.

Herr Kärcher war im Mai 1996 in den Gemeinderat eingezogen, wobei ebenso nicht unerwähnt bleiben sollte, dass er bereits davor als Mitglied im Abwasserverband fungiert hatte. Zu Beginn seines Wirkens als Gemeinderat durfte Herr Kärcher 1996 gleich mehrere wichtige Projekte politisch begleiten beziehungsweise entscheiden. Hier seien unter anderem die Erweiterung der Grund- und Hauptschule sowie ein Umbau mit Erweiterung des Kindergartens Breitenstein genannt. Es war übrigens auch 1996, als die ehemalige Gaststätte Adler für die Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs abgerissen wurde.

Im Laufe der letzten 23 Jahre hat Herr Kärcher seine Expertise als Architekt auch an mehreren Ispringer Gebäuden unter Beweis gestellt, welche zwischenzeitlich wahre Juwelen für unsere Heimatgemeinde darstellen. Nur beispielhaft sei hier unsere wunderschöne Bücherei genannt.

Die hervorragenden Fachkenntnisse Herrn Kärchers spiegelten sich auch in den zahlreichen Gemeinderatssitzungen wider, in denen er immer wieder durch scharfsinnige Fragen und Beiträge die Debatte positiv und zum Wohle von Ispringen beeinflusst hat.

In seiner Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender schätzten wir ganz besonders Herrn Kärchers ruhige und besonnene Art. Herr Kärcher ging stets sachlich und unaufgeregt an die Dinge heran – eine Eigenschaft, die in der heutigen politischen Debatte leider immer seltener zu werden scheint.

Wir sind froh, dass Herr Kärcher der CDU Ispringen auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat als aktives Mitglied erhalten bleibt und sich weiterhin mit Tatkraft für unser Wirken zum Wohle der Ispringer Bürger einbringen wird.

Wir wünschen Herrn Kärcher für seine Zukunft von Herzen alles Gute und Gottes Segen.

Die Ispringer CDU-Gemeinderatsfraktion

« CDU Kreistagswahl - Bürgermeister Thomas Zeilmeier und Alexander Bethge